Juvenes Translatores – ein Übersetzungswettbewerb der Europäischen Kommission

Bereits zum 14. Mal fand dieser Wettbewerb statt, an dem jährlich über 750 Schulen aus ganz Europa teilnehmen. Wir waren eine der 96 deutschen Schulen, die am 26. November zwischen 10 und 12 Uhr MEZ fünf Teilnehmer ins Rennen schicken durften, um eine gute Übersetzung eines englischen Textes ins Deutsche anzufertigen. Jeder Teilnehmer kann ein eigenes Sprachenpaar wählen. So ist es zum Beispiel auch möglich, einen spanischen Text ins Estnische zu übersetzen. Mittlerweile findet der Wettbewerb auf einer Internetplattform statt, auf der der zu bearbeitende Text ab 10 Uhr angezeigt wird und auch die Übersetzung gleich einzutippen ist.

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, bei vielen der Teilnehmer Interesse und Spaß am Übersetzen zu wecken und eine wertvolle Erfahrung zu sammeln. Dabei dürfen die Teilnehmer nur Wörterbücher in Papierform verwenden, dafür so viele sie wollen.

Wir möchten uns ganz herzlich bei unseren motivierten Teilnehmern bedanken, die dieses Jahr für einen Bericht mit dem Titel „Archeological report: Brussels, 8 May 2095“ eine gute deutsche Variante finden mussten. Wir hoffen, es ist euch gelungen, kreative Lösungen für beispielsweise die Wendung „… we were chatting away nineteen to the dozen“ in einem korrekten, flüssigen Schreibstil zu verpacken.

Ein großes Dankeschön geht an: Alice Korb, Luca Kaluza, Julius Döscher, Arne Schönfeld und Tim Biedermann.

Eine Teilnehmerurkunde ist euch gewiss. Ob es zu mehr gereicht hat, erfahren wir erst im Frühjahr über die Internetseite https://ec.europa.eu/info/education/skills-and-qualifications/develop-your-skills/language-skills/juvenes-translatores_de, auf der man im Übrigen auch alle Wettbewerbstexte einsehen kann.

Huge thanks to all you five!

S. Martin & M. Pechmann

zurück zu News