03.12.2017 – 09.12.2017: Schüleraustausch zwischen Kirchberg und Jekaterinburg – „Montanregion Erzgebirge“

In diesem Jahr fand zum zweiten Mal ein Schüleraustausch zwischen dem CGG und unserer Partnerschule in Jekaterinburg, dem Gymnasium 37, statt, der unter dem Thema „Montanregion Erzgebirge“ stand.

Am 3. Dezember 2017 hieß es dann endlich „Добро пожаловать в Kирхберг“. Denn es kamen 13 Schüler und Schülerinnen mit ihren beiden Lehrerinnen aus Jekaterinburg in Kirchberg an. Da fast alle deutschen Schüler seit Ende Oktober mit ihren russischen Austauschschülern Kontakt aufgenommen hatten, war die Freude, sich zum ersten Mal in die Arme zu fallen, sehr groß. Um sich noch besser kennenzulernen, fanden bereits am Sonntag die ersten Ausflüge auf die Weihnachtsmärkte in der Region mit der Gastfamilie statt.

Am Montag konnten unsere Gäste in den ersten zwei Blöcken den Mathe-, Deutsch-, Geschichts- oder Physikunterricht miterleben. Erstaunlicherweise verstanden sie den Lernstoff sehr gut, teilweise sogar besser als manche deutsche Schüler. Nachdem diese zwei Stunden geschafft waren, fand eine Exkursion durch Kirchberg statt. Dabei besuchten wir die Bürgermeisterin Dorothee Obst an ihrem Arbeitsplatz im Rathaus und anschließend hatten wir eine Führung im Besucherbergwerk. Danach fuhren wir mit dem Bus nach Zwickau zum Bowlen und ließen den Abend mit vielen Spares und Strikes und einem leckeren Essen ausklingen.

Der Dienstagmorgen verlief ähnlich wie am Vortag mit 2 Unterrichtsblöcken. Danach stand diesmal ein Besuch in Schneeberg an. Dort wurde uns das Pochwerk mit einem Museum vorgestellt und anschließend haben wir uns das Rathaus der Stadt angesehen. Der Tag wurde mit einem Besuch des Weihnachtsmarktes abgerundet.

Am Mittwoch ging es mit dem Zug nach Freiberg. Dort besichtigten wir die Universität (Campus) und aßen in der Mensa Mittag. Zudem war eine Führung im St. Marien Dom mit Orgelspiel angesagt. Bevor wir mit dem Zug nach Hause fuhren, konnten wir nochmals den russischen Gastschülern einen Weihnachtsmarkt zeigen.

Die Präsentationen, die wir am Donnerstag und Freitag in Gruppen vorbereitet hatten, stellten wir am Freitagnachmittag den Gasteltern und Lehrern vor. Dabei berichteten wir von den Erlebnissen und Exkursionen der Woche. Als letzten Höhepunkt dieser Schülerbegegnung  besuchten wir gemeinsam das Weihnachtskonzert unserer Schule.

Am frühen Samstagmorgen hieß es nach einer ereignisreichen, interessanten und schönen Woche leider schon wieder „До свидания“.

 

В этом году мы во 2 раз участвовали в школьном обмене между гимназиями 37 (Екатеринбург) и КГГ (Кирхберг). 3 декабря 2017 началась программа под названием "Добро пожаловать в Кирхберг". Приехало 13 учеников и 2 учителя. В октябре немецкие дети получили контакты русских детей и начали с ними общаться. При встрече все были очень рады.

Чтобы получше узнать друг друга, семьи с русскими детьми посетили рождественскую ярмарку в Кирхберге.

В понедельник у русских детей было 4 урока: математика,немецкий,история, физика. Удивительно,что русские дети понимали материал и даже помогали немецким детям.

После уроков была экскурсия. Дети познакомились с мэром, узнали о жизни Кирхберга, получили интересные подарки.

Русские ребята вместе со своими немецкими друзьями сыграли в боулинг в Цвиккау.

Во вторник была увлекактельная экскурсия Шнееберг. Ребятам предоствилась возможность посетить музей старых мастеров и рождественскую ярмарку.

В среду мы поехали на поезде во Фрайберг, там мы посетили университет (Кампус). Затем мы сходили в собор Св. Марии,побывали на ярмарке и вернулись домой.

Презентацию,которую мы делали в четверг и пятницу в наших группах,мы показываем для родителей сегодня.

В наших проектах мы рассказваем о последних днях и экскурсиях.

В качестве кульманции ребята посетят Рождественский концерт.

Рано утром в субботу, после насыщенной событиями недели,нам,к сожалению, придется прощаться.