CertiLingua Auszeichnungsfahrt nach Leipzig

Am Dienstag, dem 13. November 2018, startete eine internationale Gruppe sprachbegeisterter und engagierter Schüler des Christoph-Graupner-Gymnasiums nach Leipzig.

Ein abwechslungsreicher Tag, der die Schüler für ihre erbrachten Leistungen zum Erwerb des CertiLingua Zertifikats ehrt, erwartete uns mit kulturellen und kulinarischen Erlebnissen.

Die CertiLingua Kandidaten der Sekundarstufe II und unsere salvadorianischen Gastschüler erlebten einen faszinierenden Rundgang durch das Museum für Völkerkunde im Grassi mit Schätzen aus allen Kulturen der Welt. Die Ausstellung von Jugendstil bis Gegenwart spannte den Bogen vom internationalen Jugendstil über Art Deco, Bauhaus und Kunst der DDR bis zur Gegenwart.

In der 36o° Rauminstallation „Sinneslandschaften“ konnte sich unsere Gruppe als Teil des Kunstwerkes interaktiv einbringen.

Der internationale Gedanke lebte auch beim Mittagessen auf. Gemäß des Slogans des Unternehmens Chi va piano, va sano e va lontano - Wer alles im Leben locker und gelassen angeht, lebt gesünder und länger – ließen wir uns mit Pizza und Pasta verwöhnen.

Am Nachmittag wurden wir in der Galerie für zeitgenössische Kunst sogar noch auf eine gedankliche Reise zum Mars und zurück entführt. Musikalisch, räumlich und grafisch sollten wir in unseren Träumen und Sehnsüchten, eingehüllt in künstlerisch gestaltete Tücher, in die Gedankenwelt der Marsianer eintauchen. Soweit ging die Fantasie doch nicht mit allen und vollends geerdet und zufrieden kamen wir wieder im vertrauten Kirchberg an.

A. Woitschek und S. Martin

zurück zu News