News

Sachsen gewinnt erstmals den Deutschlandpreis der Ponyreiter (Artikel vom 28.11.2020)

Die Goldene Schärpe für Ponyreiter ist ein Vielseitigkeitsturnier für junge Reiter, welches einmal jährlich stattfindet. Austragungsort in diesem Jahr war Höven in Niedersachsen und insgesamt sechs Reiterinnen mit ihren Ponys durften Sachsen bei dieser Deutschen Meisterschaft vertreten.

mehr ...

+++ Telefonsprechstunde +++ Telefonsprechstunde +++ (Artikel vom 14.11.2020)

Liebe Viertklässler, sehr geehrte Eltern,

gern hätten wir euch und Sie am 25. November am Christoph-Graupner-Gymnasium willkommen geheißen. Interessante Angebote der einzelnen Fächer, das Schulhaus erkunden und Informationsveranstaltungen für Eltern – das war eigentlich unser Plan. Leider lässt die aktuelle Situation die Durchführung des Schnuppernachmittags nicht zu. Doch der Schutz unser aller Gesundheit hat Vorrang!

mehr ...

+++ Lernzeit zu Hause +++ Lernzeit zu Hause +++ (Artikel vom 14.11.2020)

Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler,

an dieser Stelle möchten wir Ihnen und euch Hilfen und Hinweise anbieten, um im Falle einer kurzfristig eintretenden Homeschoolingzeit – auch für einzelne Klassen - diese besondere Situation zu meistern. Dies ist natürlich nur als Anregung gedacht und soll der individuellen Unterstützung dienen.

mehr ...

+++ Festlegungen zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung am CGG +++

Für ein einheitliches Handeln bei der Nutzung der Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) wird nach Sortierung und Bearbeitung aller Vorgaben Folgendes für das Christoph-Graupner-Gymnasium festgelegt und nochmalig belehrt:

mehr ...

Als ein Praktikum im Ausland noch problemlos war

Jedes große Vorhaben beginnt mit einem ersten Schritt. Auf den Weg zum Erwerb des Exzellenzlabels für mehrsprachige, europäische und internationale Kompetenzen begaben sich auch unsere neun CertiLingua-Kandidaten des Abiturjahrganges 2020.

mehr ...

Ein kreativer Blick auf die Herausforderungen unserer Zeit

„Mein (europäisches) Sichtfenster – Ein Blick aus dem Fenster. Eine Momentaufnahme. Was siehst du?“, war die künstlerische Herausforderung der 67. Auflage von Deutschlands ältestem Schülerwettbewerb, dem Europäischen Wettbewerb.

Unter dem Motto „EUnited – Europa verbindet“ waren Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr bundesweit dazu aufgerufen, sich auf das zu besinnen, was uns verbindet. Dem Klimawandel als drängendem Problem unserer Zeit widmete sich Leonor Gomis Malico aus der Klasse 8b in einer A3-formatigen Zeichnung.

Alle Teilnehmenden durften methodisch ihren persönlichen Interessen folgen: ob Bild, Text oder Video, selbst komponierter Hip-Hop-Song, Plakatserie oder Poetry Slam – der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt. Leonor entwickelte ihre Bildidee mithilfe von Aquarellfarben und Stiften im Bereich Grafik und konnte sich unter 467 teilnehmenden Gymnasien mit ihrem Beitrag unter mehr als 7000 eingereichten Arbeiten über eine Würdigung sowohl auf Landes- als auch Bundesebene freuen. Als Vertreterin unseres Gymnasiums erhielt sie einen Sachpreis sowie einen Gutschein für Künstlermaterial und wird sich hoffentlich in der 68. Runde dem neuen Thema der Digitalisierung unserer Lebenswelt stellen.

Rosalie Schiller, Kunstlehrerin

JUNIOR expert – die Landessieger stellen sich vor

Wir, die Schülerfirma B(e)right, haben es uns zur Aufgabe gemacht, einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Dies spiegelt sich auch in unserer Produktidee wider. Wir verkaufen individuell gestaltete Trinkflaschen aus Metall oder Glas in spannendem Design.

mehr ...

Kolloquium der CertiLingua Kandidaten aus der Jahrgangsstufe 12

Ein Auslandspraktikum ist wie eine Fahrt mit der Achterbahn. Zuerst will man unbedingt damit fahren und ist sehr fasziniert von der Vorstellung, dann geht es schnell. Man muss einsteigen und dann kommen die ersten mulmigen Gefühle, es gibt schnelle Wechsel sowie Hochs und Tiefs.

mehr ...